Taxi- und Limousinenservice im Rhein-Kreis Neuss

Vertrauen Sie der Flotte mit den grünen Außenspiegeln

 

Taxi nach Paris

Fahrerin erzählt:

Die Zentrale fragte mich, ob ich fit sei? Dies ist eigentlich immer ein Zeichen für einen Spezialauftrag. Ob ich auch genug zu essen und zu trinken dabei hätte. Jetzt wurde es mysteriös... Ich war fit. Wasser hatte ich immer auf Vorrat, naja, und ein Butterbrot müsste doch reichen, oder? "Ja, alles top!" war meine Antwort.

Gut, nach weiteren Informationen habe ich meinem Freund für Abends erst mal abgesagt, ich wüsste nicht, wann ich ins Bett gekrabbelt käme.

Ich sollte zu einem unserem Großkunden ins Hammfeld fahren. Dort bekäme ich mehr Informationen beim Pförtner.

Dort angekommen erzählte mir der Toreshüter eine echt erstaunliche Geschichte. Ein französischer Mitarbeiter ist abgereist, hat aber seine Laptoptasche inklusive Haus- und Autoschlüssel, sowie Handy usw. in Neuss vergessen. Das ist ihm irgendwie während des Fluges aufgefallen, dass wohl nicht alles komplett ist. Nach Landung rief er direkt in Neuss an und bat darum, dass man ihm das gute Stück via Kurier nachbringen möge. Selbstverständlich zum zuvor ausgehandelten Festpreis.

Sein Firmenstandort lag in einem Vorort von Paris und er war überglücklich als ich endlich nach vielen Stunden dort ankam. Wirklich Gas geben kann man in Frankreich ja nicht und die Strafen für Geschwindigkeitsübertretungen sollen drakonisch sein. Für mich war es nicht so schlimm, ich höre immer spannende Hörbücher auf solchen Touren. Dann vergehen die wie im Flug.